wer ist amsel?

wer ist amsel? ist amsel nicht ich, sondern jemand anderes? kann, will amsel überhaupt ganz anders sein als als das alte ich?

zuerst dachte das alte ich, amsel ist mein alter ego, also mein anderes ich. und dann, beim weiterdenken, fragte sich das alte ich, was wohl das andere ich ganz anders machen würde. so unerkannt unter einem decknamen.

vielleicht: wirklich mutig, schamlos, ehrlich sein? aber, dachte das alte ich, das kann selbst doch auch versuchen, brauche ich dazu tatsächlich ein anderes ich? ich kann ohnehin nicht so tun, als sei ich nicht der mensch, der ich durch meine herkunft, meinen hintergrund, meine geschichte, meine lernerfahrungen bin. mit all den grenzen und mit all den facetten.

aber der reiz, unter einem anderem namen einfach mal das bloggen zu versuchen, blieb. denn das alte ich hatte mit sowas wie bloggen nichts am hut und wußte auch noch nicht, ob es will, dass die beiden lebens-, arbeits- denkbereiche sich überschneiden, in denen altes und anderes ich sich bewegen.

und so freut sich das andere ich, neugierig unter dem namen amsel einen bislang unbekannten, ungewohnten raum zu betreten, tastend zu entdecken.